#120 Geocaching-Musik und Geocaching-Verpflegung

Logo_Geocaching_Brown Geocaching-Informationen aus und für die Schweiz. Natürlich in “schwizerdütsch”.

Interview mit Jan und Hans von den Bugsy Travels & Ammoboxes .
Eines ihrer Lieder (mehr auf Youtube und Ihrer Webseite).

Geocaches, an welchen Hans beteiligt war (wurden in Teams ausgelegt):

Amateur Radio Direction Finding (Funkpeilsportler): Hier gilt es nicht den Cache, sondern den Sender zu finden.

Interview mit Ribilesine übers Essen und Trinken beim Geocachen. Ihre Webseite www.ribiseline.ch und ihr Arbeitsort: Almendhof Broch
Produkte rund um Geocaching-Verpflegung.

Der Effi-Trail: www.effi-trail.ch, das spannende Abenteuer durch Effretikon

Die passende Flasche fürs Geocaching
Sein Getränk kalt oder warm halten.

Bilder des Montana 700/750: (Link zum Montana bei Paravan)

5 Responses to #120 Geocaching-Musik und Geocaching-Verpflegung

  1. Bidu aka CeMaBiFi sagt:

    Hallo zusammen

    Ich nehme pro Tages Trip folgende Artikel zur Verpflegung mit :
    – Nussbrot oder Zopf (Migros)
    – 1 Packung Trockenfleisch
    – Gerber Käsli oder Greyerzer Käse
    – manchmal 1-2 Eier gekocht mit kleinem Aromat
    – 3-5 Farmer Riegel
    – 1-2 Biberli
    – 1-2 Liter Wasser in Nalgene Flasche
    – Traubenzucker im Minigrip Säckli
    – 1 kleiner Müllbeutel

    Bei mehrtages Trips erhöhe ich die Menge und ergänze die Liste mit :
    – Hörndli
    – Tomatensauce
    – Edelstahlbecher
    – Kocher oder Zunder fürs Feuern
    – Instand Kaffee

    Das Ziel ist es unterwegs ev. auch wieder Essen dazu zu kaufen wenn dies möglich ist.

    Danke für die Super Geocaching Podcasts die immer wieder tolle Inputs geben.

    LG Bidu

  2. minilancelot sagt:

    Hallo Amadeo,

    bei einem Tagestrip ist meine mögliche Auswahl im Rucksack, entweder alles oder ich selektiere (bin da ähnlich wie Bidu)

    – Müsliriegel (weil leicht)
    – 1-2 Liter Wasser
    – Trockenfleisch (weil auch leicht)
    – vielleicht ein süsser Riegel, der als erstes verzehrt wird
    – gekochte Eier mit Salz
    – harte Würste wie z.b. Polnische, Pfefferbeißer oder Landjäger
    – dazu Knäckebrot oder Semmel

    Bei Kälte als Getränk evtl. warme Gemüsebrühe und in der großen Thermoskanne können dann noch 1-2 aufgewärmte Wiener schlummern. Dazu dann Knäckebrot.

    Liebe Grüße
    minilancelot

  3. Lulifee (Cindy&Stephanie) sagt:

    Sali zäme

    Folgendes nehmen wir jeweils mit auf eine längere Tour:
    -2-3 Liter Wasser
    -Cervelat zum kalt Essen oder je nach dem zum Grillieren, dazu ein wenig Brot
    -Darvida
    -Apfel oder Banane

    Mehr nehmen wir nicht mit da wir dann am Abend etwas mehr Essen oder uns etwas gönnen 🙂

    Danke für den Interessanten Podcast

    Liebe Grüsse aus Zürich
    Lulifee

  4. Claude sagt:

    Hoi Zämä

    Ich habe sicher immer eine Mineralflasche dabei und auch ein paar Biere in Dosen, falls es in der Gesamtzahl der gefundenen eine Zahl zum feiern gibt. Darvida ist auch immer dabei und bei grösseren Touren sicher auch einen Zopf oder Nussbrot von der Migros. Auch eine Packung Aufschnitt und Käse kommt sicher mit.

    Gruss SirClaude aus Uster

  5. CH-DaCHs sagt:

    Hallo Zusammen.

    Die Verpflegung ist meist 2t Rangig. Denn wenn ich erst noch Einkaufen gehen muss/darf, ist der 1te Platz vieleicht schon weg 🤣🙈. So ist mein FTF Täschli (Traubenzucker) und Rucksack schon bereit. 1.5L Mineral, vieleicht ist ab und an auch weniger drin. Dann Tuktuk oder Pistazien sind dabei. Mehr braucht es dann nicht. Letzte Woche brauchte ich sogar für die 6 Stunden kein Essen und nur 2dl Mineral. Der Cache war so spannend, da vergisst man sogar das Essen 😀.

    Wenn es mal geplant ist, dann kommt einfach noch was zum Grillen dazu und selber gemachter Teig für das Schlangenbrot und noch irgend was für zwischen durch (Biberli, Chips, Guezli…).

    Grüsse vom CH-DaCHs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.