Batterie beim ersten Chirp-Cache im deutsprachigem Raum zum ersten Mal gewechselt.

Am 4. Nov. 2010 wurde in der Nähe von Zürich der vermutlich erste Chirp-Cache im deutschprachigen Raum eröffnet: Die fast verschwundene Seilbahn II.

Der Chirp war seither Wind und Wetter ausgesetzt, bei Hitze im Sommer und Kälte im Winter. Nach mehr als 1.5 Jahren wurde nun die Batterie das erste mal ersetzt. (erster „Chirp-Fund“ am 6. Nov. 2010, letzter dokumentierter Chirp-Empfang mit der alten Batterie  am 29.4.2012). Nun gibts somit die ersten Erfahrungen, über die Bettterie-Lebensdauer beim Einsatz eines Chirp-Caches.

Würde mich interessieren, ob es noch andere praktisch Langzeit-Erfahrungen mit Chirp-Caches gibt.

Links:

3 Responses to Batterie beim ersten Chirp-Cache im deutsprachigem Raum zum ersten Mal gewechselt.

  1. fantasy2004 sagt:

    Hallo,

    men Chirp pfeift seit einem Jahr. War letzte Woche erst wieder dort. Der Chirp steckt in einem Astloch in einer kleine Tüte abgedeckt mit morschen Holzstäben.
    Subjektiv würde ich aber sagen, dass der Empfangsraduis etwas kleiner geworden ist.

    http://coord.info/GC2ZJN8

    Bisher keine Probleme

    gruß Fantasy2004

  2. Ich sagt:

    Willst DU demnächst auch noch posten, wenn Du die Batterie in der Fernbedienung tauschst oder Deinem Garmin?

  3. Paravan sagt:

    Schade, dass man sich hier nicht getraut, mit seinem Namen einen Comment zu posten.

    Aber zu Deiner Frage: Nein, ich poste nicht, wie lange meine Batterien im GPS halten – da gibts inzwischen genug Informationen und Erfahrungswerte im Web für jene die es interessiert.
    Was die Lebensdauer der Batterie in einem Chirp angeht, gabs bisher nur die theoretischen Angaben des Herstellers Garmin, resp. ich habe keine anderen Infos dazu gefunden. Dies wollte ich nun einmal mit echten Erfahrungswerten bestätigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.